Arbeitsschwerpunkte

Arbeitsschwerpunkte

Eltern werden – Eltern sein

Arbeitskreis

Mein Herz schlägt für die prä- und perinatale Psychologie, die die Wichtigkeit der Monate im Mutterleib sowie der Geburt als Abschluss der tiefsten Mutter-Kind-Verbundenheit für das Wohl des Kindes betont. Auch nach der Geburt bleibt diese Bindung zwischen der Mutter und dem Baby eine wesentliche Voraussetzung für die psychosoziale Entwicklung des Babys.

Dabei ist jede Frau grundsätzlich selbst in der Lage, Schwangerschaft und Geburt selbstbestimmt, stark und kraftvoll zu erleben und emotional feinfühlig im Kontakt mit ihrem Baby zu sein. Wenn es der Frau möglich ist, sich auf ihr Kind einzulassen und auf ihre natürliche Intuition zu vertrauen, ist dies die beste Voraussetzung, um ein Baby willkommen zu heißen und es geborgen und liebevoll im Leben zu begleiten.

Dies gelingt insbesondere dann, wenn der Partner, das Umfeld sowie Ärzte und Hebammen die (schwangere) Frau kompetent und einfühlsam begleiten und sie ihre persönliche und berufliche Situation wertschätzend, unterstützend und stressfrei erlebt. Aber leider gibt es Situationen, die Frauen belasten, verunsichern oder verletzen, so dass sie das Vertrauen in ihre Kompetenzen, den Zugang zu ihren Stärken oder den Kontakt zum Baby verlieren.

Wenn dann die Gespräche innerhalb der Familie, mit Freunden oder der Hebamme nicht mehr reichen, begleite ich Sie gerne, um Sie in dieser wichtigen Lebensphase zu stärken. So kann ich Sie z.B. dabei unterstützen, mit ihrem Baby bereits vor der Geburt eine Bindung aufzubauen, einen individuellen Umgang mit stressigen Situationen zu erreichen oder Ihre Sorgen, Ängste oder schwierige Lebensereignisse zu bearbeiten.

Lassen Sie uns gemeinsam Ihrem Baby den bestmöglichen Lebensbeginn bereiten und Sie mit Ihren Bedürfnissen und in Ihren Fähigkeiten und Potenzialen stärken!

 


Lesen Sie mehr zum Thema: Kinderwunsch